Kunstzitate

Kunstzitate

NEU: Volltext-Suche





>>> Für Detailansicht Autor anklicken!

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

3060 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81  101  121  141  161  181  >> 

AutorVitaBeruf(ung)Zitat
Banksy, eigentlich: Robert Banks(1975)engl. Straßenkünstler"The time of getting fame for your name on its own is over. Artwork that is only about wanting to be famous will never make you famous. Any fame is a by-product of making something that means something. You don't go to a restaurant and order a meal bec...
Banksy, eigentlich: Robert Banks(1975)engl. Straßenkünstler"Sie kommen jeden Tag und verunstalten unsere Städte. Sie hinterlassen überall ihre idiotischen Schriftzüge. Sie machen aus der Welt einen hässlichen Ort. Wir nennen sie Werbeagenturen und Stadtplaner."
Banksy, eigentlich: Robert Banks(1975)engl. Straßenkünstler"Urheberrecht ist für Verlierer."
Barlach, Ernst(1870-1938)Bildhauer, Graphiker, Dichter"Kunst ist ja ganz schön, aber wenn sie erst in Betrieb ausartet, auch nur so recht Beruf wird, wundert man sich doch! Ich rede gar nicht von der melkenden Kuh, die werde ich nie haben in der Kunst, aber doch von dem Gefühl, daß man die Tage beginnt mi...
Barlach, Ernst(1870-1938)Bildhauer, Schriftsteller, Zeichner"Zu jeder Kunst gehören zwei: einer, der sie macht, und einer, der sie braucht."
Barlach, Ernst(1870-1938)Bildhauer, Schriftsteller, Zeichner"Kunst ist eine Sache allertiefster Menschlichkeit, eine Probe auf den Feingehalt von Geist und Seele."
Barlach, Ernst(1870-1938)Bildhauer, Schriftsteller, Zeichner"... ich bin mit Wut über meiner Arbeit, ich haue ins Holz, wie der Sonderburger Exerziermeister verlangte, daß wir 'ins Eisen greifen' sollten ..."
Baschnonga, Emil  "Die Rolle des Künstlers erfordert das Schnitzmesser, die des Kritikers das Schlitzmesser. Letzterer begeht damit meistens Schnitzer."
Baselitz, Georg(1938)dt. Maler und Bildhauer"Es gibt gelobte Künstler und verdammte Künstler. Und die gelobten Künstler sind verdammt schlechte Künstler."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Vor acht Jahren begriff ich in einer Ausstellung meiner Bilder plötzlich, daß ich ein schwieriger Maler bin. Ich empfand mich selbst als Phänomen."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Ein Bild kann nicht schrecklich oder heiter sein; es kann rot sein oder schwarz."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"In der Kunst geht es ausschließlich um das Neue, um die Erneuerung."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Meine Bilder, in richtigen Lichtverhältnissen betrachtet, sind farbig, grell farbig, man kann sogar sagen bunt und überhaupt nicht düster."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Bilder müssen den Vergleich mit der Natur oder der Wirklichkeit nicht bestehen."
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Auf den zerborstenen Leinwänden sind die prächtigen Ornamente voll wirrer Linien und üppiger Farben, kristalline Galerien hängen über den Rahmen. Alles, was aufrecht stand, das Stillleben, ist umgeworfen worden, die Landschaft ist gepackt und entwurze...
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Mein lang gehegter Plan ist, Bilder hinter der Leinwand zu malen. Ich will mich nicht hinter der Leinwand verstecken, sondern aufrecht davor stehen. Das Rüstzeug des Malers sind für diesen Malakt zu kurze Arme. Die Anatomie versagt. 1993 hat ein Maler...
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Auf einer Leinwand, einem Bild kann alles sein, die Grenze zieht sich durch des Malers Kopf, wenn es immer nur so wenig ist, dann ist der Kopf zu eng. Hat der Maler einen großen Kopf, sind die Bilder schon besser, wird die Grenze verschoben. Meistens ...
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Es sind mehr Sommerfrischen gemalt worden als Flugzeuge, mehr Frauen als Männer, mehr Blumen als Vögel, ach, wenn man doch Sex malen könnte, brauchte man eine Kuh nicht grün zu malen, denn es ist für die Fantasie besser, auf eine Kalkwand zu gucken al...
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Vergleiche von Bildern mit irgendwas taugen nicht. Sieht man gewöhnlich das, was ist, sieht man von nicht gemalten Bildern gar nichts. Sind sie schließlich gemalt worden, so sieht man nie das, was man schon gesehen hat. Was man sieht, sieht man erst, ...
Baselitz, Georg(1938)Maler / Graphiker / Plastiker"Wenn Kinder zeichnen, sitzen sie tief gebeugt über dem Tisch und behandeln das Blatt, indem sie es drehen, immer herum, und sich selbst, besonders ihren Kopf, neigen und wiegen, fast gymnastisch. Erwachsene haben sich entschieden, vielleicht nur, weil...
 |<  <  >  >| 


www.kunstzitate.de
eckardt@kunstdirekt.net




powered in 0.79s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!