Düsseldorf-Aktuell - Lokal Nachrichten
Düsseldorf-Aktuell - Lokalnachrichten

 Alles  Detail 

Artikel:Griechische Autoren zu Gast in Düsseldorf
Datum:31/Okt/01
Text:Drei Abende zeigen das "Leben jenseits der Säulen" in der neuen griechischen Literatur

Griechenland ist in diesem Jahr Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse. Auf Einladung des Literaturbüros NRW e.V., des Filmmuseums, des Heinrich-Heine-Institutes und des Zakks sind im Oktober an drei Abenden hochkarätige griechische Autorinnen und Autoren zu Gast in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Lesungen finden im Rahmen des Projektes "Das Leben jenseits der Säulen. Neue Griechische Literatur in Nordrhein-Westfalen" statt, an dem neun weitere nordrhein-westfälische Städte beteiligt sind.

Insgesamt wurden vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport und der Griechischen Kulturstiftung zwölf Autorinnen und Autoren eingeladen, um ihre Bücher vorzustellen. Die Spannbreite der rund 30 Gesamtveranstaltungen des Projektes reicht von der Lesung mit einem Autor oder einer Autorin bis zu griechischen Abenden, bei denen mehrere Autoren in musikalischem, filmischem und kulinarischem Rahmenprogramm lesen. Einige Städte haben mehrwöchige Reihen mit Griechenland-Schwerpunkt organisiert. Die Autorenlesungen werden hier ergänzt von Ausstellungen, Filmreihen oder Theaterprojekten.

Den Auftakt in Düsseldorf macht die griechische Autorin Joanna Karystiani. Im Kulturzentrum Zakk, Fichtenstraße 40, präsentiert sie am Mittwoch, 17. Oktober, 20 Uhr, ihren Roman "Die Frauen von Andros". Er hielt sich monatelang auf der griechischen Bestsellerliste und wurde ausgezeichnet mit dem Staatspreis für griechische Literatur.

Weiter geht es am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, im Filmmuseum, Schulstraße 4, mit dem Drehbuch- und Krimiautor Petros Markaris. Er wird seinen Kriminalkommissar Kostas Charitos vorstellen, der sich in Athen nicht nur mit dem Verbrechen, sondern auch mit der Fernsehsucht seiner Frau und anderen Unannehmlichkeiten des Athener Alltags auseinander setzen muss. Die Lesung wird auch Gelegenheit zum Gespräch über die Zusammenarbeit des Autors mit dem Filmregisseur Theo Angelopoulos bieten.

Die Düsseldorfer Filmkunstkinos haben im Zusammenhang mit der Veranstaltung in der Black Box vom 18. bis 24. Oktober eine griechische Filmwoche organisiert. Gezeigt werden neben den vier Angelopoulos-Filmen "Der Blick des Odysseus", "Der Bienenzüchter", "Die Ewigkeit und ein Tag" und "Landschaft im Nebel" auch die Klassiker "Alexis Sorbas" und "Sonntags nie".

Einen Vorgeschmack auf die große Troja-Ausstellung, die im November in der Bundeskunsthalle Bonn eröffnet wird, gibt Danae Coulmas am Dienstag, 23. Oktober, 20 Uhr, im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, mit ihrem Buch "Schliemann und Sophia. Eine Liebesgeschichte". Sie stellt ihre Spurensuche der Biographie dieses ungewöhnlichen Paares und seiner gemeinsamen Entdeckungen vor.

Autor:Jan Elsner
TopLine: 
TopText: 


powered in 0.00s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!